Fahrschule Wienelf

Es geht wieder los

Unsere

Ausbildungskurse

Auto

Klasse B, L, L17

Motorrad

Klasse A, A1, A2

LKW

Klasse C, CE

Anhänger

Klasse B+E, C+E

Unser

Kursplan

Intensivkurs

Keine Veranstaltung gefunden!

Modulthemen

G1 Verkehrsraum
G2 Partnerkunde
G3 Verkehrszeichen
G4 Fahrordnung
G5 Kreuzungen
G6 Eisenbahnkrezunungen
G7 Abstellen von Fahrzeugen
G8 Wahl der Fahrgeschwindigkeit
G9 Fahren unter schwierigen Bedingungen
G10 Überholen, vorbeifahren, nebeneinander fahren
B1 Verantwortung des Lenkers
B2 Anhänger
B3 Fahrzeugkunde I
B4 Fahrzeugkunde II
B5 Fahrzeugkunde III
B6 Ökonomisches Fahren, Prüfungsvorbereitung

warum

Wien elf?

Jahrelange Erfahrung.

Die Fahrschule Wien Elf hat über 40 Jahre Erfahrung. Das spricht für sich.

Immer und überall.

Lerne ganz einfach online und per App für die theoretische Prüfung.

Von Auto bis LKW.

Verschiedene Führscheinklassen bieten wir an. Was willst du fahren? 

Immer günstig.

Traditionell steht unsere Fahrschule für attraktive und faire Preise.

Facebook

5/5

basierend auf 32 Rezensionen

Google

4.4/5

basierend auf 8 Rezensionen

Wir garantieren deine Zufriedenheit

Was unsere Kunden sagen

Häufig gestellte Fragen

Wir bieten einige Führerscheinklassen für dich an.

MOTORRAD
• A1: Motorräder (mit oder ohne Beiwagen) mit bis zu 125 ccm Hubraum, Motorleistung von max. 11kW (15 PS) und max. 0,1 kW/kg
• A2: Motorräder (mit oder ohne Beiwagen) mit einer Motorleistung von max. 35 kW (48 PS) und max. 0,2 kW/kg Eigengewicht.
• A: Motorräder (mit oder ohne Beiwagen), Dreirädrige Kraftfahrzeuge
• Die Klasse A umfasst die Lenkberechtigung für die Klassen AM, A1 und A2.

AUTO
• B: Hierbei handelt es sich um Kraftwagen mit nicht mehr als 8 Plätzen für beförderte Personen außer dem Lenkerplatz und einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als 3500kg. Leichte und schwere Anhänger dürfen gezogen werden, wenn die gesamte Fahrzeugkombination 3500 kg h.z.Gg. nicht überschreitet.

ANHÄNGER
• Code 96: Zugfahrzeuge der Klasse B dürfen mit dieser Lenkberechtigung leichte und schwere Anhänger ziehen, wobei das h.z.Gg. der Fahrzeugkombination nicht mehr als 4250 kg betragen darf.
• B+E: Mit dieser Lenkberechtigung darfst du mit einem Zugfahrzeug der Klasse B einen Anhänger ziehen, der max. ein h.z.Gg. von 3.500 kg aufweist. Dabei darf die gesamte Fahrzeugkombination ein h.z.Gg. von 7000 kg nicht überschreiten.
• C+E: Mit dieser Lenkberechtigung darfst du mit einem Zugfahrzeug der Klasse C einen Anhänger oder Sattelauflieger ziehen, mit einer Länge von max. 18,75 m bzw. 16,50 m und eines h.z.Gg. der gesamten Fahreinheit von max. 40.000 kg.

LKW
• C: Mit dieser Führerscheinklasse erhältst du die Lenkberechtigung für Lastkraftfahrzeuge (LKW) mit einem h.z.Gg. von mehr als 3.500 kg und Sonderkraftfahrzeuge.
• C1: Kraftwagen, bei denen die höchstzulässige Gesamtmasse mehr als 3.500 kg, aber nicht mehr als 7.500 kg beträgt und die nicht unter die Klasse D1 oder D fallen
• C1E: Ein Zugfahrzeug der Klasse C1 und einen Anhänger oder Sattelanhänger mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die höchste zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 12.000 kg nicht übersteigt (Läuft nach Vollendung des 21 Lebensalter automatisch auf C über.)

Die Preise für deinen Führerschein findest du auf den jeweiligen Unterseiten der Führerscheinklassen oben im Menü. Bei Fragen oder mehr Informationen kannst du uns jederzeit kontaktieren.

Die Anmeldung zum Führerschein findet in der Fahrschule statt und du benötigst folgende Dokumente.

Zum Kursbeginn sind folgende Dokumente notwendig:
• Amtlicher Lichtbildausweis: Reisepass/Personalausweis
• Bei Namensänderungen, die noch nicht in den Personaldokumenten eingetragen sind, Dokumente, die das nachweisen
• Eventuell eine Meldebestätigung

Während des Führerscheinerwerbs bzw. bis zur Absolvierung deiner theoretischen Prüfung brauchst du:
• Gutachten eines Arztes (Informiere dich dazu in der Fahrschule)
• Passfoto (in Hochformat, 35x45mm, nicht älter als 6 Monate) siehe dafür Passbildkriterien für Österreich

Zur praktischen Prüfung:
• Erste-Hilfe-Nachweis
• Theorieprüfung
• Nachweis der gesetzlichen mind. Fahrstunden

Begleitetes Fahren:
• Personalien und Unterschrift der Begleitperson/Begleitpersonen
• Kopie des Meldezettels der Begleitperson/Begleitpersonen
• Kopie des Führerscheins der Begleitperson/Begleitpersonen

Der amtlicher Lichtbildausweis muss bei jeder Prüfung vorgelegt werden. Die Aufnahme auf die Prüfliste für die praktische Fahrprüfung setzt voraus, dass du den benötigten Nachweis über die Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen bzw. den Erste-Hilfe-Kurs vorweisen kannst.

Die Wiederholungsfrist für die Prüfungen beträgt laut Gesetz zwei Wochen.